FANDOM


Gally ist der Antagonist unter den Lichtern und der Hüter der Baumeister. Sein Name bezieht sich auf Galileo Galilei.

BiografieBearbeiten

Im LabyrinthBearbeiten

Gally traut Thomas vom ersten Moment seines Erscheinens nicht über den Weg. Nach einer Auseinandersetzung mit Minho rennt Gally trotzig und wütend ins Labyrinth. Die anderen sind schon sicher, dass er dort gestorben ist, als einige Tage später plötzlich dreckig und verängstigt vor ihnen steht, um zu verkünden, dass die Griewer ab jetzt jede Nacht einen von ihnen töten werden.

In der ersten Nacht, in der sich die Tore nicht schließen, opfert er sich den Lichtern und lässt sich von einem Griewer schnappen.

Als die Lichter dem Labyrith entkommen, trifft Gally erneut auf sie, da er zwar verschleppt, aber nicht getötet wurde. Gally wirft ein Messer nach Thomas, doch Chuck springt dazwischen und dieser wird getroffen. Thomas packt Wut und er schlägt Gally, bis dieser ohnmächtig wird. Er stirbt aber nicht.

Im Film erschießt Gally Chuck und Minho wirft einen Speer nach ihm, welcher Gally in die Brust trifft.

Aussehen und PersönlichkeitBearbeiten

Gally ist ein arroganter und jähzorniger Charakter, was ihn bei den meisten Lichtern unbeliebt macht. Thomas beschreibt ihn im ersten Roman als „Schlägertyp“. Er ist der Meinung, dass die „Regeln der Lichtung“ strikt eingehalten werden müssen und dass es keinen Ausweg aus dem Labyrinth gibt. Außerdem behauptet er, dass die Lichter dem Labyrinth „gehören“.

Thomas beschreibt ihn als groß und dünn. Seine Nase sei so groß und dünn wie eine Kartoffel.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki